Als wär’s das erste Mal

Der Mensch gewöhnt sich ja an alles.
Auch an seinen Arbeitsplatz. Ziemlich schnell sogar. Aber wie sehen eigentlich Personen die Schule, die zum ersten Mal ins Gebäude kommen? Zum Beispiel Eltern, die ihr Kind anmelden wollen oder Gäste, die einen Termin haben.
Nach Jahren voller Eindrücke und viel Alltag und Gewöhnung fällt es schwer, diesen ersten Eindruck nachzuempfinden. ich versuche von Zeit zu Zeit, mir bewusst diesen Gedanken zu verschaffen: wie sehen Fremde die Schule?

Weiterlesen »Als wär’s das erste Mal

Beichtstuhl an der Schule (und was man dagegen tun kann)

An unserer Schule hatten wir einen sog.“Beichtstuhl“.
Kurz gesagt, schreiben Schüler dort (in diesem Fall auf instagram) anonym, aber öffentlich zweifelhafte „Beichten“. Da die Accounts anonym angelegt werden und die „Beichten“ anonym gesendet werden, kommt man an die Quelle schwer heran.

Was ist ein sog. „Beichtstuhl“ und wie sind wir ihn in der Schule losgeworden?

Weiterlesen »Beichtstuhl an der Schule (und was man dagegen tun kann)

Stellvertretenden Schulleiter auf Twitter finden?

Christian Lenz ist engagierter Schulleiter des Kurt-Körber-Gymnasiums, der in den letzten Jahren mit seinen iPad-Klassen auf zahlreichen Fortbildungen für begeisterter Zuhörer sorgt. Ich selbst habe ihn im Kieler Landtag erlebt, als er bzw. vor allem seine Schüler über Unterricht mit iPads berichteten.
Nun sucht er offensiv einen stellvertretenden Schulleiter – und zwar auf Twitter:

Weiterlesen »Stellvertretenden Schulleiter auf Twitter finden?

Dedering: Wenn Experten in Schule kommen (Rezension)

Der Ruf der externen Schulentwicklungsberater ist so unterschiedlich wie ihr Tätigkeitsfeld vielfältig. Da ist die ganze Bandbreite vertreten. Ebenso ist die Wirkung oder besser: ihr Nutzen in den Kollegien umstritten. – Gleichzeitig machen (eigentlich alle) Schulen einen starken Wandel durch, so dass es in den letzten Jahren einen ansteigenden Bedarf an Schulentwicklungsberatern gibt.

In dem Buch „Wenn Experten in Schule kommen – Schulentwicklung empirisch betrachtet“ führt die Erfurter Professorin für Bildungsinstitutionen und Schulentwicklung Kathrin Dedering zusammen mit K.-J. Tillmann in diesen Bereich ein und strukturiert das Feld von Grund auf.Weiterlesen »Dedering: Wenn Experten in Schule kommen (Rezension)

Literaturliste 17.10.2014, „5-Blicke ins Buch“

Bücher zur Moderation Einleitender Text insp. durch Charles Danzig „Wozu lesen?“ Matt Ruff: „Fool on the hill“ Immanuel Kant: „Kritik der reinen Vernunft“ Scott McCloud: „Comics richtig lesen“ Frank Miller: „Sin City“ Cormac McCarthy: „Die Straße“ Ayn Rand: „Atlas wirft die Welt ab“/“Wer ist John Galt?“ Veröffentlichungen Björn Högsdal vollständige Liste auf http://www.bjoernhoegsdal.de/veroeffentlichungen-2/ s. auch www.bjoernhoegsdal.de Veröffentlichungen Friederike Moldenhauer Literatur veranstalten Sex ist eigentlich nicht so mein Ding s. auch www.moldenhauer-text.de Veröffentlichungen Tim Eckhorst Metall macht Musik Rudolph Dirks —… Weiterlesen »Literaturliste 17.10.2014, „5-Blicke ins Buch“

U. Knoll: „Schuljahr“ (Rezension)

Vor einigen Jahren las ich einen jammernden Bericht eines Schulleiters, der aus großer Distanz zu den Menschen und den Dingen, gepaart mit viel Zynismus aus seinem beruflichen Alltag berichtete. Stets ging es um Kampf, um Feindbilder und einen Bericht von der Schul“front“, an der immer nur die anderen dumm waren. Diesem Buch fehlte es ganz einfach an so vielem. Entnervt warf ich es nach einer Dreiviertel-Lektüre in die Ecke.
Nach zahlreichen Büchern über Lehreralltag, nur einem mir bekannten Buch über Referendar-Alltag gibt es jetzt endlich ein offenes und humorvolles Buch über ein „Schuljahr“ eines Schulleiters. Ulrich Knoll, selbst ehemaliger Schulleiter schreibt über den (so der Untertitel) „ganz normalen Wahnsinn: Erlebnisse eines Schulleiters“.Weiterlesen »U. Knoll: „Schuljahr“ (Rezension)

Hattie kurz zusammengefasst

Die Hattie-Kommentatoren sind in großer Zahl vorhanden, die Hattie-Leser angeblich auch. Aber was soll man lesen, wenn man das Wesentliche zu John Hattie kurz und bündig erhalten möchte? Vor allem: welchem Autor traut man?
Das Beste ist sicher eine Zusammenfassung von einer Person, die die Bücher zu Visible learning nicht nur einmal, sondern sicher mehrfach und intensiv gelesen hat: von einem der Übersetzer, die ich inhaltlich up-to-date sind. Klaus Zierer bietet solche eine kritischen Überblick in einer kostenlosen PDF.

Weiterlesen »Hattie kurz zusammengefasst

Evidenz vs. evidence

Im Schulbereich reden wir von „evidenzbasierter Schulentwicklung“ oder „evidenzbasierter Unterrichtsentwicklung“. Jahrelang hab ich den Begriff der Evidenz unhinterfragt mitgenommen und Widersprüche im Alltag, die sich durch diese Unklarheit ergaben, übergangen – ehe ich durch einen Artikel von S. Jornitz (2008) auf eine Differenz gestoßen bin, die mein Verständnis erweitert hat.

Weiterlesen »Evidenz vs. evidence

Beltz Forum „13. Bildungskongress“

Wenn ich dem Beltz Bildungskongress, der vom 14. bis 16. November 2014 stattfindet, etwas vorwerfen wollte, dann vielleicht zwei Dinge:
Die Bezeichnung des Schwerpunktthemas und den Ort!
Das Schwerpunktthema lautet so schwammig wie unklar „Baustelle Zukunft“. Was mag sich dahinter verbergen? Auf einer Unterseite entdeckt man dann weitere Themen und da wird es dann schon konkreter: Leistungsbewertung, Fehlerkultur, Inklusive Didaktik. Aber „Baustelle Zukunft“? im Schulbereich? ich weiß nicht recht… Das kann ja alles und gar nichts sein.
Der zweite und vielleicht letzte Vorwurf: warum findet so ein schöner Kongress mit so vielen spannenden Referenten an einer der südlichsten Stellen in Deutschland statt?
Weiterlesen »Beltz Forum „13. Bildungskongress“