Rezension: Schulleiter werden! (Brandes)

Oft höre ich im Schulalltag den Satz: „Das, was Sie machen, das würde ich nicht tun wollen.“ – Seltener: „Och, vielleicht mal Koordinator oder Stufenleiter. Das kann ich mir vorstellen.“  – Eigentlich nie: „ich will mal Schulleiter werden.“
ich versuche in solchen Momenten (kurz, wirklich kurz) darzustellen, was den Reiz und die Freude des Berufs ausmacht. Aber so ein Schritt reift ja oft über eine längere Zeit.
Wie gut, dass es neben (kurzen, wirklich kurzen) Darstellungen des Schulleiters auch Bücher gibt, die die Entscheidungsfindung unterstützen. Zum Beispiel „Schulleiter werden! – Ihre Entscheidungshilfe auf dem Weg zur schulischen Führungskraft“ von Hans-Jürgen Brandes.


Übersicht über das Buch

Das Buch ist in sieben Kapitel unterteilt:

  1. Erste Gedanken zur Karriere – ist Führung etwas für mich?
  2. Welche Kompetenzen brauchen ich? – Selbsterkundung
  3. Meine Startsituation – vorhandene Vorerfahrungen
  4. Der Abenteuertrip kann beginnen – Ihre Klärungen sind abgeschlossen
  5. Die Bewerbungsphase – so bekommen Sie eine Stelle als Schulleiter
  6. Die ersten 100 Tage – eine Regierungserklärung abgeben
  7. Beginn in neuer Funktion – vorliegende Praxiserfahrungen

Einige Kapitel (1, 5, 7) haben noch Abschnitte.

Soll ich oder nicht? Wenn ja, warum?

Die Kapitel beginnen mit einer Box „Das Kapitel in der Übersicht“, die jeweils eine erste Orientierung geben. In den dann kurzen Abschnitten werden die gut lesbaren Texte durch weitere Boxen ergänzt: Definition, Tipp, Wichtig, Beispiel,… So macht der Autor die kurze Lektüre gut möglich. Brandes spricht den Leser (in der Sie-Form) direkt an. Die offenen Fragen fordern zum Nachdenken auf.

Die erste Hälfte des Buches ist der Vorbereitung, der Selbstklärung und eigenen Motivation gewidmet. Warum will ich das? und was will ich dann als Schulleiter tun? wie will ich sein? Auch wenn die Praxis ganz anders als diese Vorüberlegungen sein kann, so ist diese Zeit der Vorbereitung doch hilfreich, einige Dinge über sich selbst herauszufinden. Denn im Alltag wird sich diese Reflexion (selten/hoffentlich) wiederholen.

Bewerbung!

Das Auswahlverfahren für Schulleiter ist in jedem Bundesland anders geregelt. (Es bräuchte mal so eine blume-sche Übersicht, wie die Referendariate aussehen, auch für Schulleiter-Verfahren!)

Na, jedenfalls, es gibt auch einiges für Schulleiter zu tun. ich selbst bin froh, wenn man das so sagen kann, dass ich in meinen ersten Bewerbungsverfahren nicht genommen wurde. So konnte ich die besondere Situation vor dem (20-köpfigen!) Auswahlgremium kennenlernen und war erst in dem Verfahren, das mir meine (heutige Traum-)Schule bescherte, sicher genug, um gelassen antworten zu können.

Der Start in der Schule

Die letzten beiden Kapitel befassen sich dann noch mit dem Start, auch wenn der Buchtitel ja etwas anderes verspricht. 😉 Das tut dem hilfreichen Buch aber keinen Abbruch. Die Praxiserfahrungen im 7.Kapitel enthalten zwei Interviews mit einer Schulleiterin einer Grundschule und einem Schulleiter einer großen Beruflichen Schule.

Fazit

Hans Brandes hat mit „Schulleiter werden“ in kurzes, 80-seitiges, schnell gelesenes Buch veröffentlicht, das Anregungen auf dem Weg zur Bewerbung geben kann. Ergänzend (und das schreibt er auch) sind sicher Fortbildungsveranstaltungen oder Seminare z.B. der eigenen Landesbehörde hilfreich. Als Unterstützung der Selbstreflexion ist dieses Büchlein dabei eine gute Lektüre. Es kostet bei Amazon €19,90 und ist auch direkt beim Verlag erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.