PISA in focus

Nach dem letzten Hinweis auf die Veröffentlichung der OECD, in dem PISA in einem Video erläutert wird, kommt hier der nächste Tipp auf eine monatliche Veröffentlichung aus „der gleichen Autoren-Ecke“…
PISA in Focus ist eine monatlich erscheinende Artikel-Serie, in der jeweils ein PISA-Thema übersichtlich, kurz und verständlich dargestellt wird.
Jede Veröffentlichung ist 4 Seiten lang und erscheint zunächst in englischer Sprache und etwas verzögert in deutscher, französischer, spanischer und portugiesischer Sprache.
Bisher sind folgende Themen in deutscher Übersetzung erschienen:

  1. Führt der Vorschulbesuch zu besseren Lernergebnissen in der Schule?
  2. Die Ergebnisse verbessern: Wege aus der Talsohle [über Lesenleistungen, TO]
  3. Zahlt sich Zusatzunterricht aus?
  4. Hat sich die Disziplin an den Schulen verschlechtert?
  5. Wie es manchen Schülern gelingt, sozioökonomische Benachteiligungen zu überwinden

Folgende zwei Veröffentlichungen liegen derzeit in englischer Sprache vor:

6. When students repeat grades or are transferred out of school: What does it mean for education systems?
7. Private schools – who benefits?

Hier werden aus den umfangreichen PISA-Daten Schwerpunkte gebildet und verständlich zusammengefasst. Die Erkenntnisse in konkrete Handlungen zu übersetzen, das bleibt den einzelnen Ländern dann immer noch vorbehalten… Gleichwohl glaube ich, dass solche Veröffentlichungen dazu beitragen können, der empirischen Bildungsforschung eine breitere Akzeptanz und ihren Veröffentlichungen mehr Verständnis im schulischen Kontext zu ermöglichen.

Auf der deutschsprachigen PISA-Seite werden die übersetzten Artikel veröffentlicht. Momentan wird, glaube ich, nur über den Twitter-Kanal (OECD_Edu) die aktuelle Fassung angekündigt. Eine andere Benachrichtungsmöglichkeit habe ich noch nicht entdeckt. (oder übersehen?) Hier hilft also nur ein regelmäßiger Blick auf die entsprechende Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.