Beltz Forum „13. Bildungskongress“

Wenn ich dem Beltz Bildungskongress, der vom 14. bis 16. November 2014 stattfindet, etwas vorwerfen wollte, dann vielleicht zwei Dinge:
Die Bezeichnung des Schwerpunktthemas und den Ort!
Das Schwerpunktthema lautet so schwammig wie unklar „Baustelle Zukunft“. Was mag sich dahinter verbergen? Auf einer Unterseite entdeckt man dann weitere Themen und da wird es dann schon konkreter: Leistungsbewertung, Fehlerkultur, Inklusive Didaktik. Aber „Baustelle Zukunft“? im Schulbereich? ich weiß nicht recht… Das kann ja alles und gar nichts sein.
Der zweite und vielleicht letzte Vorwurf: warum findet so ein schöner Kongress mit so vielen spannenden Referenten an einer der südlichsten Stellen in Deutschland statt?

Die Verlagsgruppe Beltz als Veranstalter sitzt bekanntermaßen in Weinheim, da hätten sich doch viele Städte um Frankfurt herum angeboten! Bad Wörishofen als Veranstaltungsort dürfte für den Großteil aller Teilnehmer nördlich der Rhein-Main-Region am Freitag nur knapp bis 14Uhr erreichbar sein. Nun gut, gucken wir auf die Inhalte! Denn da gibt es zahlreiche Kracher: Hartmut Rosa, Heinz Klippert, Andreas Müller, Kersten Reich (zum Konstruktivismus natürlich), Andreas Helmke, (The One and Only) Dennis Scheck, Beat Döbeli, Joachim Bauer (sein Buch „Lob der Schule“ war eine Antwort auf „Lob der Disziplin“), … es nimmt kein Ende mit den bekannten Namen, die interessante Vorträge versprechen!

In den acht (Freitag) bzw. 15 (Samstag) parallelen Workshops und Vorträgen würde mir es schwer fallen, mich zu entscheiden, in welchen Raum ich gehe.
Die zum Kongress angelegte Seite ist mit dem 5-fachen Farbcode für die unterschiedlichen Besuchergruppen (GS, Sek I, Sek II, BS und Schulleitung) übersichtlich, aber auch dann bleibt es Aufgabe jeden Teilnehmers, seinen persönlichen, gelungenen Themenmix zu finden. Darüber hinaus gibt es am Samstag ein Barcamp, was noch mehr Raum für anregende Gespräche bedeuten kann.
Wenn ich also schon wieder meckern auf den Anfang des Artikels zurückkommen darf, um es konstruktiv zu wenden: wie wäre eine zweite Auflage des 13. Beltz Bildungskongresses in Hamburg anstatt in Bad Wörishofen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.